Direkt zu den Inhalten gehen

Radio

Penelope Lively - Familienalbum

WDR 2 Buchtipp, 23.09.2012

Ein Familienroman um Geheimnisse, kleine und große Ungerechtigkeiten und die Unordnung des alltäglichen Lebens. Witzig und streckenweise sehr spannend geschrieben von der im Mai geadelten Penelope Lively.

Cover: Penelope Lively - Familienalbum

Die Handlung

Sie leben in einer sehr üppigen aber ziemlich heruntergekommenen Villa. Alison , die Mutter, liebt ausnahmslos alles was mit Familienleben zu tun hat. Das Kochen, Backen, Waschen, Kinderkriegen, Kinderknuddeln Geburtstage, Weihnachten und das ganz alltägliche Chaos. Anders als Charles, ihr Ehemann. Ein Schriftsteller, der irgendwie da ist, aber gleichzeitig komplett abwesend. Einer, der sich in seinem Arbeitszimmer einschließt, Liebe komplett überbewertet findet und sich selbst wahrscheinlich am meisten wundert, dass er an der Zeugung von sechs Kinder nachweislich beteiligt war. Man möchte beim Lesen dieser Famileingeschichte gern glauben, dass es irgendwie doch ganz kuschelig ist, aber das gelingt nicht ganz. Denn irgendwas stimmt nicht. Denn warum kehren – bis auf eines – alle Kinder diesem Haus den Rücken, hauen ab, je weiter weg, desto besser?

Die Autorin

Penelope Lively ist in Großbritannien eine sehr bekannte Schriftstellerin. Sie ist fast siebzig Jahre alt, hat viele Kinderbücher, ein Dutzend Romane und einige Novellen und Kurzgeschichten geschrieben. Für eines ihrer Bücher “Moontiger” bekam sie den Booker Preis, die wichtigste Literaturauszeichnung in Großbritannien.

Die Bewertung

Kennst Du eines dieser Familiengeheimnisbücher, kennst Du alle. Habe ich zumindest zu Beginn gedacht. Und mich erstmal gesträubt. Vergeblich. Dieser Roman zieht einen sehr geschickt auf seine Seite. Und damit mitten hinein in die Unordnung, ins Geschrei, in die kleinen Prügeleien und großen Ungerechtigkeiten. Man spürt die Verletzungen und ahnt die Narben,die bleiben werden. Man lässt sich allerdings lange vom Duft des frisch gebackenen Zitronenkuchens einlullen, ehe man merkt, dass es eben gar nicht so heimelig zugeht. Die Familiengeschichte wird im Rückblick erzählt. Von jedem der sechs Kinder. Das ist gut gemacht, witzig und streckenweise sehr spannend.
Erstaunlich fand ich wirklich, wie lange mir dieses Buch noch im Kopf herumging. Was macht eine Familie eigentlich aus, habe ich mich gefragt. Wieviel Kraft braucht es, alle und alles zusammenzuhalten? Was nehmen sechs Kinder vom Familienleben in ihr eigenes mit? Nein,kein wirkliches Problembuch. Eine angenehme Lektüre, wie eine gute Familienserie. Am Ende habe ich mir fast auch gewünscht, in dieser großen Familie aufgewachsen zu sein. Aber eben nur fast.

Penelope Lively
Familienalbum
Verlag: Bertelsmann
ISBN: 3570100677
Preis: Euro 17,99

Kategorie:

© 2016 Christine Westermann