Direkt zu den Inhalten gehen

Radio

Louise Doughty - Was Du liebst, gehört Dir nicht

WDR 2 Buchtipp, 13.05.2012

Cover: Louise  Doughty - Was Du liebst, gehört Dir nicht

Die Handlung

spielt in einer englischen Kleinstadt und beginnt mit der schlimmsten Katastrophe, die einer Mutter widerfahren kann: Ihr Kind wird von einem Auto überfahren und stirbt. Betty war neun Jahre alt, ihr Bruder Rees ist gerade mal vier. Der Vater David hat die Familie schon einige Zeit vor dem Unglück verlassen, lebt mit seiner Geliebten und dem gemeinsamen Baby zusammen.

Jetzt beginnt eine unglaublich packende Geschichte, die sowohl in die Vergangenheit blickt als auch von der Gegenwart erzählt. Vergangenheit, das ist Lauras Lovestory mit David, das sind die Geburten der Kinder, die Szenen einer Ehe, die Affäre, der Betrug, die Scheidung. Gegenwart, das ist der schreckliche Unfall, die Verzweiflung, der Schmerz und das Wissen, dass es da noch den kleinen Sohn gibt, der seine Mutter braucht. Es sind auch die Briefe ohne Absender, die Laura seit ihrer Scheidung bekommt und die sie bedrohen.

Als Laura endlich erfährt, wer ihre Tochter überfahren hat und warum, will sie Gleiches mit Gleichem vergelten. Mit jedem Kapitel, mit jeder Seite wird dieser Roman packender, intensiver. Und das Ende ist völlig überraschend. Oder doch nicht?

Die Autorin

Louise Doughty ist fünfzig Jahre alt, Radiojournalistin bei der BBC. Sie hat bislang sechs Romane geschrieben, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Die Idee zu ihrem aktuellen Buch hat einen realen Hintergrund. In ihrer Nachbarschaft, einem ruhigen Vorort Londons, läuft ein kleiner Junge zwischen zwei geparkten Autos über die Straße, wird von einem Auto erfasst, gegen einen Zaunpfahl geschleudert. Er stirbt wenig später im Krankenhaus.

Nach diesem Unfall, schreibt die Autorin, haben sie die Wenn-Fragen nicht mehr losgelassen: Was wäre, wenn der Junge zu Hause noch einen Moment lang aufgehalten worden wäre? Wenn der Fahrer ein paar Minuten früher oder später losgefahren wäre? Wenn der Zaunpfahl ein paar Meter weiter links oder rechts gestanden hätte? Wenn….?

Die Bewertung

Och nö, war meine spontane Reaktion, als ich dieses Buch bekam. Vorne drauf eine wogende See, und dann noch der süßliche Titel, das sah schwer nach Herz-Schmerz-und am Ende alles wieder gut-Schmöker aus. Völlig falsch und weit gefehlt. Ignorieren Sie den Titel, lesen Sie das Buch. Hochdramatisch, fesselnd , berührend und bewegend.

Ein großer Teil des Romans sind Rückblenden, sie erzählen von einem Leben, das vielversprechend beginnt, um langsam und beinahe unmerklich aufs falsche Gleis zu geraten. Der Unfalltod eines kleinen Mädchens steht im Mittelpunkt, aber die Furcht, man könne das Schreckliche beim Lesen nicht aushalten, ist absolut unbegründet. Die Autorin schreibt darüber sehr leise, ganz sachte, distanziert und sehr gekonnt. Es ist eines dieser Bücher, das man- wenn man einmal angefangen hat – nicht mehr aus der Hand legen will. Sehr empfehlenswert.

Louise Doughty
Was Du liebst, gehört Dir nicht
Verlag: C.Bertelsmann
ISBN: 978-3-570-10054-7
Preis: 19,99 Euro

Kategorie:

© 2016 Christine Westermann