Direkt zu den Inhalten gehen

Radio

Daniel Glattauer - Ewig Dein

WDR 2 Buchtipp, 05.02.2012

Es ist eine sehr spannende, gut geschriebene Geschichte, komisch und schräg am Anfang, die langsam sehr bedrohlich wird und schließlich ins Rabenschwarze kippt.

Cover:Daniel Glattauer - Ewig Dein

Die Handlung

Ein Mann fährt einer Frau in die Hacken. Mit dem Einkaufswagen in der Käseabteilung eines Kaufhauses in Wien. Auch eine Art, jemanden kennenzulernen. Eine, die schmerzt. Ein Schmerz allerdings, der völlig harmlos ist, verglichen mit dem, was ihr dieser Mann mit Namen Hannes Monate später antun wird.

Erst wundert sich Judith nur, warum er, nachdem er sich nett entschuldigt hat, gleich acht Bananen in seine Einkaufstüte packt. Bananen werden später in ihrer gemeinsamen Geschichte eine Rolle spielen, aber das kann sie noch nicht wissen. Zunächst glaubt Judith, dieser Mann sei verheiratet und habe Kinder. Wegen der vielen Bananen.

Hannes hat weder Frau noch Kinder, aber das erfährt Judith erst, als er vor ihrem Laden aufkreuzt, mit ihr essen geht und sie zu einem Paar werden. Hannes kommt überall gut an, bei Judiths Freunden, bei der Familie. Nur bei Judith lässt die Zuneigung nach. Der Mann beginnt sie mit seinen ständigen Liebesbeweisen zu nerven. Sie fühlt sich bedrängt, beherrscht, schließlich bedroht. Aber sie wird ihn nicht los.

Der Autor

Daniel Glattauer ist Wiener, 50 Jahre alt und hat mit “Gut gegen Nordwind” und der Fortsetzung “Alle sieben Wellen” zwei Mega-Bestseller geschrieben.

Die Bewertung

Nach dem Riesenerfolg seiner beiden Romane hatte der Autor Stein und Bein geschworen, dass es keine Fortsetzung mit den beiden Protagonisten Emma und Leo geben werde. Er hat Wort gehalten. Und auch ohne Emma und Leo wieder ein richtig gutes Buch geschrieben, das einen im ersten Drittel komplett in die Irre führt, weil man diesem Daniel Glattauer im Prinzip nichts Böses zutraut. Im richtigen Leben ohnehin nicht, und im Romanleben auch nicht. Sollte man aber.

Ansonsten unterscheidet sich das neue Buch nicht von seinen Vorgängern. Es ist eine sehr spannende, gut geschriebene Geschichte, komisch und schräg am Anfang, die langsam sehr bedrohlich wird und schließlich ins Rabenschwarze kippt. Vorlage für die Geschichte ist ein wahrer Fall, über den Daniel Glattauer, als er noch Gerichtsreporter bei einer Wiener Zeitung war, berichtet hatte.

Glattauer-Fans werden den neuen Roman mögen. Und die, die noch keine sind, sollten ihn lesen. Damit sie es werden.

Daniel Glattauer
Ewig Dein
Verlag: Deuticke
ISBN: 978-3-552-06181-1
Preis: 17.90 EUR (D) / 25.90 sFR (CH) / 18.40 EUR (A)

Kategorie:

© 2016 Christine Westermann