Direkt zu den Inhalten gehen

Radio

Herman Koch - Angerichtet

WDR 2 Buchtipp, 12.09.2010

Cover: Herman Koch - Angerichtet

Handlung

Zwei Ehepaare – zwei Brüder und ihre Frauen – haben sich zu einem Abendessen in einem Toprestaurant verabredet, der Prominenz eines der Brüder nur angemessen. Die Vier sitzen allerdings nicht aus schierem Vergnügen zusammen am Tisch, auch wenn es oberflächlich betrachtet so aussieht.

Aber eigentlich geht es um eine Frage von Leben und Tod. Was die Vier nicht davon abhält, zunächst über Banales wie Urlaub und Politik zu plaudern. Wie immer sind die Brüder grundsätzlich unterschiedlicher Meinung. Während sie sich durchs Menu arbeiten, wird die Stimmung immer gereizter. Keiner traut sich, von der Katastrophe zu sprechen, die die zwei halbwüchsigen Söhne der Paare losgetreten haben. Zwei Teenager, die etwas Furchtbares “angerichtet” haben. Die Eltern wollen ihre Kinder schützen, für sie lügen und treffen eine ebenso feige wie erschütternde Entscheidung. Doch einer der Väter hat Skrupel, derjenige, von dem niemand es erwartet hätte.

Der Autor

Herman Koch ist Niederländer, 57 Jahre alt. Er ist Kolumnist, Komiker und schreibt Bücher. In den letzten zehn Jahren fünf hochgelobte Romane. Das neue Buch gewann den niederländischen Publikumspreis für das beste Buch des Jahres. Es erscheint in 14 Ländern und die Filmrechte sind bereits verkauft.

Die Bewertung

Serviert wird die spannende Geschichte wie ein Menu. Vom Aperitif über die Vorspeise bis hin zum Digestif und dem Trinkgeld. Da ist einem bereits so schlecht, von dem was man gelesen hat, dass man es kaum fassen kann.

Schon beim Aperitif ahnt man: Gut gewählt, interessanter Plot, allerdings hat man keine Ahnung, was noch alles auf den Tisch kommt. Das ist gut so, denn was serviert wird, bestimmt allein der Autor. Und was relativ harmlos anfängt, wird allmählich happig. Denkt man noch beim ersten Gang. Falsch gedacht.

Es ist schlicht phänomenal, wie es dem Autor gelingt, den Leser auf eine völlig falsche Fährte zu locken, an deren Ende der sich – um es vorsichtig zu sagen – ziemlich mies und wie ein Idiot vorkommt. Die Geschichte, die während des Menus im Rückblick erzählt wird, ist hochspannend, aber das merkt man nicht sofort. Genau das macht sie genial. Faszinierend. Brillant geschrieben ist sie obendrein. Ein aufwühlender Roman, steht im Klappentext. Stimmt.

Wo normalerweise ein Schnaps am Ende eines Menus einen strapazierten Magen zur Ruhe kommen lässt, passiert beim literarischen Digestif am Ende der Geschichte genau das Gegenteil. “Angerichtet” stand monatelang auf Platz eins der Bestsellerliste in den Niederlanden. Hoffentlich passiert das auch in Deutschland.

Herman Koch
Angerichtet
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 9783462041835
Preis: 19,95 Euro

Kategorie:

© 2016 Christine Westermann